Landesverband Baden-Württemberg

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Aktuelles

6. Kongress PHOSPHOR – EIN KRITISCHER ROHSTOFF MIT ZUKUNFT

25.-26.11.2020 // JETZT ONLINE

Aufgrund der aktuellen Situation wird dieses Jahr der P-RÜCK-KONGRESS in einem Online-Format stattfinden.

Am ersten Tag stehen die laufenden und geplanten Projekte zur Klärschlammverwertung und P-Rückgewinnung in den Regionen im besonderen Fokus der Veranstaltung und werden intensiv diskutiert. Zum Abschluss des ersten Tages findet das Podiumsgespräch "P-Rückgewinnung als Teil der Kreislaufwirtschaft" statt.

Mit der Entscheidung, welche Strategien und Lösungen zur Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung verfolgt werden sollen, können die Betreiber nicht mehr lange warten. Für eine bessere Orientierung und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung findet am zweiten Tag innerhalb des Kongresses das BMBF-Forum zu den bewilligten Fördermaßnahmen „Regionales Phosphor-Recycling“ (RePhoR) statt. Hier werden die vom BMBF für eine Förderung ausgewählten P-Rückgewinnungsprojekte mit ihrem ganzen Spektrum vorgestellt. Schließen wird der Kongress mit den Anforderungen und Bewertungen der Pflanzenverfügbarkeit.

Lesen Sie hier weiter

Zum Programm
Zur Anmeldung

10. KomS- und VSA-Technologieforum Spurenstoffe am 08.-09.10.2020 in Friedrichshafen

Spurenstoffelimination im Abwasser

Die Kompetenzzentren #KomS (BW) und #Micropoll (CH) haben beim #Technologieforum mit Experten aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg direkt in Friedrichshafen am Bodensee in Präsenz und Online getagt. Ganz nach dem Motto #Spitzentechnologie trifft #Wissen. Am ersten Tag fanden die Fachexkursionen zu den Anlagen mit Ozonierung in Altenrhein (CH), Friedrichshafen und Eriskirch statt. Eine Fischzucht mit dem Wasser des Kläranlagen-Auslaufs zeigt, was im Ergebnis innovativer Verfahren zur weitergehenden Abwasserbehandlung - pure water - heutzutage möglich ist.

Parallel zur Veranstaltung bieten wir - auch im Nachgang - unseren Livestream zur Veranstaltung. Die Liverübertragung ist ab Ende Oktober bestellbar.

Großer Dank gilt unseren Referenten aus der Schweiz und Baden-Württemberg sowie allen Ausstellern #Trios #Sweco #EliquoStulz #CSC #HUBER #JACOBICarbons #Mecana #AGROLAB #NordicWater #VSA #KomS #NIVUS #HACH und vielen weiteren Unterstützern #koms #vsa #dwa #landesverband #badenwürttemberg #studiostuttgart #online #präsenz #abwasser #wasserwirtschaft #kläranlagen #Spurenstoffe #micropollution #UniversitätStuttgart #EAWAG #LernenmitViruszuLeben

Der Landesverband bildet aus!

Ausbilderin Olivia Herzog (l.) und Geschäftsführer André Hildebrand (r.) begrüßen Ylva Kerst.

Ylva Kerst hat zum 01.09.2020 ihre Ausbildung beim DWA-Landesverband Baden-Württemberg zur Veranstaltungskauffrau mit der Zusatzqualifikation zur Eventmanagerin begonnen.

Wir heißen Frau Kerst herzlich willkommen und wünschen ihr einen guten Start ins Berufsleben sowie eine spannende und erfolgreiche Ausbildung.

 

DWA BW On Demand

Sie interessieren sich für ein spezielles Thema der Abwasserwirtschaft und möchten sich gerne unkompliziert, unabhängig und individuell informieren? Und gerne dann, wenn es Ihnen zeitlich am besten passt? Kein Problem! Mit dem neuen Angebot, durchgeführte WebSeminare zu den unterschiedlichsten Themen auch im Nachgang zu verfolgen, bietet der DWA-Landesverband Baden-Württemberg eine digitale Möglichkeit der Informationsbeschaffung. Mit den Aufzeichnungen stehen Ihnen Praxiswissen sowie wissenschaftlich fundiertes Fachwissen unkompliziert zur Verfügung. Zu folgenden Themen stehen bereits Aufzeichnungen verschiedenster Online-Veranstaltungen bereit:

  • Spurenstoffelimination
  • Einsatz von Pulveraktivkohle
  • Betrieb von Regenüberlaufbecken
  • Phosphor-Rückgewinnung und -elimination

Hier können Sie die Video-Aufzeichnungen der Veranstaltungen bestellen.

Online Expertenforum Phosphorelimination: Optimierung auf Kläranlagen am 22. Juli 2020

Wie man Phosphor aus dem Abwasser bekommt

Auf vielen Kläranlagen in Baden-Württemberg gehört es bereits zum Alltag, Phosphor aus dem Abwasser zu eliminieren. Doch nach wie vor gelangen noch immer zu große Mengen dieses Pflanzennährstoffs in die Gewässer, so dass dort Überdüngung droht. Daher verschärfen sich die Anforderungen nun auch für mittlere und kleinere Anlagen, die Gewässergüte durch einen verringerten Phosphoreintrag zu verbessern. Im DWA-Expertenforum Phosphorelimination, das wegen der Coronakrise online durchgeführt wurde, ging es um die Möglichkeiten, wie sich dieses Ziel am besten erreichen lässt. Das Interesse war groß, wie sich auch an den ausführlichen Diskussionen über die Vorträge zeigte.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

Wenn Sie die Veranstaltung verpasst haben, können Sie hier die Video-Aufzeichnung des Expertenforums Phosphorelimination bestellen.

Abschlussbericht "Status quo und Strukturkonzept der Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung in Baden-Württemberg“

Im Landesforum am 17.06.2020 wurden die Ergebnisse der Klärschlammumfrage und Strukturkonzept Klärschlammentsorgung in Baden-Württemberg vorgestellt und diskutiert.

Ziel des nun im Ergebnis vorliegenden ersten Projektes der Plattform P-Rück „Status quo und Strukturkonzept der Klärschlammentsorgung und Phosphorrückgewinnung in Baden-Württemberg“ ist es, den kommunalen Entscheidungsträgern, Abwasserzweckverbänden und Kläranlagenbetreibern im Land eine fundierte Datengrundlage bzw. ein Wissenskompendium für die anstehenden Entscheidungsprozesse zur Verfügung zu stellen. Weiterhin soll durch das Projekt eine Strukturdiskussion für Baden-Württemberg initialisiert werden, um durch fachliche und politische Diskussionen sicherzustellen, dass Anlagenkapazitäten für die P-Rückgewinnung und Klärschlammentsorgung dem tatsächlichen Bedarf optimal angepasst und Überkapazitäten vermieden werden.

Laden Sie sich hier den Abschlussbericht herunter.

Weitere Hintergrundinformationen können Sie hier bestellen. Die Hintergrundinformationen enthalten zusätzliche und detaillierte Informationen zum offiziellen Bericht des Projekts: "Status Quo und Strukturkonzeot der Klärschlammentsorgung und Phosphor-Rückgewinnung in Baden-Württemberg". Sie ermöglichen dem Leser ein profundes Projektverständnis.

www.prueck-bw.de

5. Expertenforum Regenüberlaufbecken in Stuttgart

Bereits in der fünften Auflage fand am Mittwoch, den 19. Februar 2020 in Stuttgart das DWA-Expertenforum Regenüberlaufbecken statt. Dies unterstreicht die Bedeutung des Themas für die Wasserwirtschaft im Südwesten. Erneut widmete sich der DWA-Landesverband Baden-Württemberg mit seinen Partnern dem Thema der Regen- und Mischwasserbehandlung.

Bei der diesjährigen Veranstaltung standen folgende Themen im Fokus: Zunächst ging es um die Folgen von Regen- und Mischwasserbehandlung sowie deren Randbedingungen und Entwicklungen. Hier wurden das neue DWA-Regelwerk ›Grundsätze zur Bewirtschaftung und Behandlung von Regenwetterabflüssen zur Einleitung in Oberflächengewässer‹ erläutert, aber auch die Ergebnisse der Untersuchung Emissionen aus der Mischwasserbehandlung vorgestellt. Lesen Sie hier weiter.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Ausstellung finden Sie unter www.rueb-bw.de

Veranstaltungsbericht

Grundstücksentwässerungsanlagen und öffentliche Kanäle

 

geanetz ist ein Netzwerk für Kommunen. Es unterstützt die Kooperation von Kommune und Grundstückseigentümer bei der Untersuchung der Grundstücksentwässerungsanlagen.
Die Teilnehmer treffen sich halbjährlich zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung.

geanetz.plus befürwortet die ganzheitliche Herangehensweise, unter anderem weil das private und das öffentliche Leitungs- und Kanalnetz eine Funktionseinheit bilden.

Auch zum Werterhalt der öffentlichen Kanäle gibt es nach wie vor Informationsbedarf, deshalb wurde das bisherige Themenspektrum von geanetz um den Themenbereich "Inspektion und Sanierung der öffentlichen Kanäle" erweitert.

Für ein starkes Kanalnetz in Baden-Württemberg 

zur geanetz-Homepage

RÜB-BETRIEB – Messen, Bewerten und Optimieren

Das neue Online-Portal für Betreiber von Regenüberlaufbecken

Das Leuchtturmprojekt des DWA-Landesverbandes RÜB Baden-Württemberg – Messen, Bewerten und Optimieren geht mit dem neuen Portal RÜB-Betrieb in die nächste Entwicklungsstufe.

Das Online-Portal, dass mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg zusammen mit Experten der Branche umgesetzt wurde, ermöglicht eine einfache Erfassung, Bewertung und Visualisierung des Betriebsverhaltens von Regenüberlaufbecken im Netzstrangsystem und dient der fachlichen Unterstützung der Betreiber von Regenüberlaufbecken und beratenden Ingenieurbüros. Gleichzeitig wird das bisherige DWA-Excel-Tool ablöst.

Lesen Sie hier weiter.

Mehr Informationen: www.rueb-bw.de/portal_rueb_betrieb/

Cluster Energieeffizienz auf Kläranlagen

Kommunales Abwasser

Der Lagebericht 2019 des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zum Thema "Kommunales Abwasser" ist ab sofort verfügbar.