Kläranlagenbetrieb

Kläranlagenbetrieb/AK Betriebsanalytik

Unter der Leitung von Barbara Cybulski und Jürgen Feurer fand vom  09.-10.April 2019 der Aufbaukurs Betriebsanalytik im campus.guest in Stuttgart-Vaihingen statt. Mit 22 Teilnehmern war das Kurs-Modul 2 der Modulreihe zur "Geprüften Kläranlagen-Fachkraft" mehr als ausgebucht!

Der Aufbaukurs vermittelt den Anwendern Sicherheit und Kompetenz in der Betriebsanalytik. Der Schwerpunkt liegt bei der Qualitätskontrolle bei den Probenahmen, Probenvorbereitung, den verwendeten Instrumenten und Geräten und der Reinheit der Reagenzien. Die praktische Anwendung im Laborpraktikum an beiden Tagen ermöglicht den Teilnehmern das erworbene Wissen selbst umzusetzen und anzuwenden.

Die sehr positive Resonanz der Teilnehmer und die anhaltende Nachfrage ist Bestätigung für den Stellenwert des Aufbaukurses Betriebsanalytik für die täglichen Aufgaben der Teilnehmer und das große Engagement der beiden Referenten. An dieser Stelle nochmals Herzlichen Dank an diese für die "Bewältigung" der hohen Teilnehmerzahl und ebenso an die Teilnehmer für Ihr Verständnis und konzentrierte Mitarbeit!

Wir freuen uns, das Frau Barbara Cybulski in diesem Jahr nochmals die Kurs-Leitung zusammen mit Herrn Jürgen Feurer übernommen hat und die Nachfolge bereits gesichert ist.

 

Aufbaukurs Stickstoff- und Phosphorelimination

Unter der bewährten Leitung von Dipl- Ing. Peter Maurer fand vom 12.03.-13.03.2019 der ausgebuchte Aufbaukurs im Lehr- und Forschungsklärwerk der Universität Stuttgart in Büsnau statt. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung des 1. Kurs-Modules der Modulreihe zur "Geprüften Kläranlagen-Fachkraft" erfolgreich.

Der Aufbaukurs vermittelt die wesentlichen Grundlagen der Stickstoff- und Phosphorelimination. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf der verfahrenstechnischen und betrieblichen Seite. Der Veranstaltungsort ermöglicht, dass das Zusammenspiel der verschiedenen Bedingungen bei der Nährstoff-Elimination vor Ort unter realen Bedingungen sichtbar gemacht und besprochen wird. Die einschlägige Wissenserweiterung - optimiert durch den Praxisbezug vor Ort - ist Voraussetzung für die sichere Einhaltung der wasserrechtlichen Überwachungswerte sowie den wirtschaftlichen Betrieb der Anlagenteile einschließlich der Minimierung der Abwasserabgabe.

Die positive Resonanz und die anhaltende Nachfrage der Teilnehmer ist Bestätigung und Ansporn für unser Bildungsangebot und das Engagement der Referenten. Ein wichtiger Baustein für die Weiterbildung der Fachkräfte auf den Anlagen.